"Um ein Kind zu erziehen,

braucht es ein ganzes Dorf"

 
BannerbildBannerbildBannerbild
(04405) 9848230
Link verschicken   Drucken
 

Die Eingewöhnung

Nach Zusage eines Kindergartenplatzes erfolgt die Aufnahme in unserer Kindertagesstätte.

 

Die Eingewöhnung findet individuell statt. Das heißt, dass die Bedürfnisse der Kinder und deren Familien für uns im Vordergrund stehen. Wir begleiten diesen Prozess liebevoll.

 

Bedürfnisse erkennen durch Beobachtung

Ist die Eingewöhnungszeit abgeschlossen, verbringt das Kind entweder den ganzen Tag, den Vormittag oder Nachmittag in der Kita. Wir achten darauf, das Kind im Auge zu behalten und aktiv mit ihm umzugehen. Der Beziehungsaufbau zwischen uns und dem Kind hat in der Eingewöhnungszeit stattgefunden, jetzt muss die Beziehung im Alltag gepflegt werden.

 

Das Kind ist auf uns angewiesen. Die liebevolle, kindzentrierte Haltung von uns erleichtert es dem Kind, uns alle kennenzulernen. Wir achten nicht nur auf die Befriedigung der Bedürfnisse nach Essen, Trinken, Schlaf und Ausscheidung, sondern auch auf die liebevoll fürsorgliche Betreuung, die Sicherheit, das Vertrauen und die Verlässlichkeit.

 

Die Beobachtungen und deren Dokumentation helfen uns, unser Bild vom Kind zu reflektieren und ein individuelles pädagogisches Konzept zu entwickeln. Für regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern sind sie eine gute Grundlage.

 

Individueller Blick aufs Kind

Damit wir individuell auf jedes Kind eingehen können, müssen wir mehr über das Kind erfahren, dabei spielt die Herkunft, das soziale Umfeld, Familienmitglieder, kulturelle Hintergründe, und Erfahrungen eine große Rolle. Wir pflegen die Zusammenarbeit mit Eltern zum Wohle des Kindes.

 

Zusammenarbeit mit der Schule

Da unser „Lüttje Hus“ ein Gebäudebereich innerhalb der Grundschule und der Förderschule ist, ist die Zusammenarbeit mit beiden Schulen von Beginn an selbstverständlich.

 

An beiden Schulformen finden gemeinsame Angebote und Projekte statt. Im zweiten Halbjahr können die Vorschulkinder in kleinen Gruppen am Unterricht teilnehmen. Wir sind dabei, mit den Lehrern beider Schulen Konzepte für gemeinsame Projekte zu erarbeiten.

 

Der Übergang zur Schule ist für die Kinder aus dem „Lüttje Hus“ etwas Selbstverständliches. Die Räume, das Schulgelände und viele Lehrkräfte sind ihnen schon vertraut.

 

Wir wirken aktiv an dem Programm „Brückenjahr“ (Übergang Kindergarten – Schule) mit.

Hauptstraße 42

26188 Edewecht

 

Tel.: (04405) 9848230